Wie kann man am besten abnehmen?

Wie kann ich am besten abnehmen? – Dies ist die Gretchenfrager aller Abnehmwilligen. Dabei hat jeder hat andere Vorstellungen darüber, was für ihn am besten ist. Die grundlegenden Prinzipien und Regeln zur Gewichtsreduzierung sind recht einfach. Schwieriger ist es, sie dauerhaft und damit auch erfolgreich umzusetzen. Wenn Sie die Regeln befolgen, die wir Ihnen hier vorstellen, werden Sie auf Dauer gesund abnehmen und Ihr Gewicht halten. Alle Tipps, die Sie im Internet oder sonst wo finden und lesen, lassen sich auf diese Grundprinzipien reduzieren. Der Trick besteht meist darin, dass einer dieser Aspekte mehr oder weniger vernachlässigt wird und dadurch ein anderer stärker in den Vordergrund rückt.

4 einfache Regeln zur Gewichtsreduzierung

Hier sind unsere 4 einfachen Regeln, mit denen Sie Ihr Gewicht dauerhaft, gesund und nachhaltig reduzieren:

Regel 1 – Alles braucht seine Zeit

Was man sich im Laufe einiger Jahre angefuttert hat, kann man nicht auf die Schnelle wieder loswerden. Je mehr Gewicht man abbauen will, desto länger sollte man dafür einplanen. Es ist sicher kein Problem, mal eben auf die Schnelle 1-2 Kilo loszuwerden. Bei 10-20 Kilo sieht die Sache aber schon anders aus. Dafür müssen Sie viel Ausdauer, Geduld und Disziplin mitbringen.


Regel 2 – Essen Sie ausgewogen und in Maßen, nicht in Massen

Oft essen wir mehr, als der Körper eigentlich benötigt. Im Laufe der Jahrhunderte und Jahrtausende hat sich die Zivilisation erheblich verändert. Die biochemischen Prozesse des Körpers und die von der Natur vorgesehenen Programme sind dagegen nahezu gleich geblieben. Nahrungsmittel sind inzwischen stets und in Fülle verfügbar, und das verführt zum unkontrollierten und übermäßigen Essen. Was der Körper nicht verbraucht, zum Beispiel durch Bewegung, wird für Notzeiten gebunkert, nämlich in Form von Fettreserven.

Außerdem isoliert die Speckschicht auch gegen Kälte. Doch solchen Notzeiten und Kälteperioden sind wir heutzutage kaum noch ausgesetzt. Fettreserven benötigt unser Körper auch nur noch in Grenzen, und im Winter halten wir uns meist in gut geheizten Räumen auf. Statt im Winter von Winterspeck zu zehren, futtern wir munter weiter wie gehabt – mit fatalen Folgen.

Regel 3 – Bewegen Sie sich

Abnehmen ohne Sport – an diesen Wunsch knüpfen viele Diäten erfolgreich an. Doch das ist leider eine Milchmädchenrechnung. Nahrung ist nichts anderes als Energie, und die muss auch wieder verbraucht werden. Ein Teil wird benötigt für den Grundumsatz. Das ist die Energie, die der Körper benötigt, um sich selbst am Leben zu erhalten.

Wenn Sie absolut nichts essen und sich absolut nicht bewegen, nehmen Sie also trotzdem noch ab (Probieren Sie es nicht aus!). Wenn Sie nichts essen und sich normal bewegen, nehmen Sie noch mehr ab. Das ist der typische Fall bei einer Nulldiät oder dem Heilfasten, aber auch bei Menschen mit massiven Ess-Störungen (Anorexie, Bulimie) und bei Menschen, die in Hungergebieten leben. Hat der Körper keine Reserven mehr hat, die er aufzehren kann, beginnt er, sich selbst aufzuzehren. Abbau von Nierenfett und Herzmuskulatur können lebensbedrohlich werden.

Regel 4 – Bezahlen Sie den Preis

Diese drei Faktoren – Zeit, Nahrungsmenge und Bewegung- stehen in einem Wechselverhältnis. Möchten Sie den Zeitfaktor verkürzen, also schneller abnehmen, müssen Sie die anderen Parameter entsprechend verändern, also weniger essen oder sich mehr bewegen (oder beides). Wollen Sie nicht gerne auf das Essen verzichten, müssen Sie mehr Zeit einplanen oder mehr Bewegung einbauen, oder beides kombinieren. Das gilt sowohl im kleinen als auch im großen Rahmen.

Ein Beispiel: Eine Tafel Schokolade entspricht etwa 500-600 Kilokalorien. Um diese Kalorienzahl zu verbrauchen, müssen Sie zum Beispiel etwa eine Stunde moderat joggen oder eine halbe Stunde etwas schneller. Das ist der Preis. Wenn Sie die Kalorien nicht verbrauchen, setzen Sie Fett an. Auch das ist der Preis. Nur in einer anderen Währung. Wenn Sie nur eine halbe Tafel Schokolade kau(f)en, wird es entsprechend billiger. Bezahlen müssen Sie aber, so oder so.

Kampf der Langeweile – variieren Sie stets neu

In jedem dieser Bereiche gibt es eine Vielzahl von Variationen. Sie haben also die Möglichkeit, Ihr Leben immer wieder neu zu gestalten. Damit verhindern Sie Langeweile und Eintönigkeit, denn das sind echte Spaßkiller.


Tagesbedarf als Orientierung

So gibt es minimale Bewegungen (z.B. Treppensteigen), moderate Bewegungen (z.B. Spazierengehen) und echte Powersportarten (z.B. Squash). Wählen Sie Bewegungs- und Sportarten, die zu Ihnen passen, an denen Sie Spaß haben, und die den benötigten Energieumsatz ermöglichen. Wenn Sie stark übergewichtig sind, beraten Sie sich mit Ihrem Arzt. Er wird Ihnen wahrscheinlich vom Joggen abraten und eher zum Schwimmen raten, da dies die Gelenke weniger belastet.

Bei der Energiezufuhr sollten Sie sich am Tagesbedarf orientieren. Dieser liegt im Schnitt bei etwa 800 bis 1200 Kalorien. Je nach körperlicher Anstrengung kann er auch höher liegen. Sie sollen nicht jede einzelne Kalorie zählen, aber im großen Ganzen sollte die Bilanz stimmen. Wenn Sie reichlich mehr Energie zuführen, sorgen Sie für entsprechenden Umsatz durch Bewegung. Auf keinen Fall sollten Sie jedoch den unteren Wert unterschreiten. Das kann im Rahmen einer (medizinisch orientierten) Fastenkur kurzfristig ok sein, jedoch nicht als Dauerzustand.

Ausgewogene Ernährung führt zum Abnehm-Erfolg

In Sachen Lebensmittel lohnt es sich, hochwertige Waren auszuwählen. Eine ausgewogene, hochwertige Nahrung wird Ihnen mehr Genuss bereiten als Fastfood. Doch machen Sie keine Religion daraus. Wenn Sie Lust auf einen Hamburger haben, essen Sie einen Hamburger, ohne schlechtes Gewissen. Wenn Sie täglich Müsli frühstücken, wechseln Sie mal die Sorten oder Zusammensetzungen. Oder essen Sie wochentags Müsli, am Wochenende Toast mit Marmelade, Wurst oder Käse und ein Frühstücksei. Nach einiger Zeit werden Sie feststellen, dass Sie sich auf diese Abwechslungen freuen. So macht auch das Abnehmen Spaß.

Wie kann ich schnellen abnehmen?

In Deutschland leben nach neuesten Studien eindeutig zu viele übergewichtige Personen. Sowohl Erwachsene, aber auch Kinder, Jugendliche sowie Senioren gelten häufig als zu dick. Sollten auch Sie sich zu dick fühlen, den Wunsch nach Veränderungen in Bezug auf Ihr Aussehen verspüren oder Ihr Arzt Ihnen sogar zum Abnehmen geraten hat, soll der folgende Text ein paar Hintergrundinfos, Tipps und Tricks zum Thema “Wie kann ich schnell abnehmen?” geben. Schnelles Abnehmen ist leider meist kurzfristiges Abnehmen und das macht wenig Sinn.

Schnelle Gewichtsreduktion, aber wie?

In den letzten Jahren haben sich besonders Low-Carb-Diäten wie die Atkins-Diät, ketogene Diät und South-Beach-Diät durchgesetzt. Das hat auch seinen Grund, denn kurz und bündig, sie funktionieren. Alles dreht sich bei diesen Diäten um den Glykämischen Index. Wenn der Blutzuckerspiegel ansteigt, wird Insulin ausgeschüttet. Kommt es zu einem schnellen Anstieg, wird eine große Menge an Insulin abgegeben. Ein schneller Abfall führt dazu, dass es auch schneller wieder zu Hunger kommt. So ist es nahezu unmöglich eine Kalorienreduktion auszuhalten. Aus diesem Grund werden bei einer Low-Carb-Diät Kohlenhydrate vermieden die einen hohen glykämischen Index besitzen.

Wie kann man schneller abnehmen

Um an Gewicht zu verlieren, muss die verbrauchte Energie die aufgenommene Energie, also die zugeführte Menge an Nahrungsmitteln übersteigen. Nur so lässt sich eine Gewichtsreduzierung realisieren. Erst durch eine negative Energiebilanz beginnt man Gewicht zu verlieren. Unglücklicherweise ist das Ganze nicht so einfach, wie es den Anschein hat.

Wichtig ist vor allem, das der Körper Fettmasse und keine Muskelmasse abbaut. Um dies zu bewerkstelligen, sollte die Nahrungszufuhr nicht zu drastisch reduziert werden. Hält sich der Körper nämlich an eine “Nulldiät“, bekommt also viel zu wenig Nährstoffe, so holt sich der Körper seine benötigte Energie nicht aus den Fett-, sondern aus den Muskelzellen. Man verliert an Muskelmasse und das verringert den Grundumsatz, also die Energie die man im Ruhezustand verbraucht.


Radikale Diäten und der Jo-Jo-Effekt

So gemein dies auch ist: beim zu schnellen Abnehmen wird also dem Körper eher geschadet als geholfen. Da vor allem das Muskelgewebe an dem täglichen Energieverbrauch beteiligt ist, senkt fehlende Muskelmasse ebenfalls wieder die benötigte Energie. Somit befindet sich der willige Abnehmer in einer Teufelsspirale. Denn stoppt man nun die Diät und isst wieder normal, nimmt man schneller zu, weil der Grundumsatz reduziert wurde. Schnell abnehmen durch Hungern ist aus diesem Grund keine Antwort auf die Frage “Wie kann ich schnell abnehmen?”. Vielleicht kurzfristig, aber man kann die neuerlangte Traumfigur nicht halten. Außerdem führt Hungern nicht zu einer schönen und straffen Figur, nur Sport kann einem das bieten.

Lassen Sie sich deshalb am besten zuerst von einem Arzt oder Ernährungswissenschaftler eine Vorgabe über Ihren benötigten Kalorienbedarf und einer sinnvollen Reduzierung der täglichen Kalorienzufuhr machen. Es gibt sogar etliche Seiten im Internet, die mit Tabellen, Berechnungen und neuen Analyseformen den Weg vereinfachen und optimieren können. Sollte man große Schwierigkeiten mit der Umstellung haben, kann man sich auch an ein Abnehmprogramm wie beispielsweise Weight Watchers wenden. Die Gruppentreffen wirken motivierend und das Punktesystem hat sich über viele Jahre bewährt.

Schnell abnehmen mit Sport

Wie bereits erwähnt, besteht eine Diät mehr oder weniger lediglich aus dem Erzeugen einer negativen Energiebilanz. Doch um schnell Gewicht zu verlieren, reicht eine einfache Reduzierung oftmals nicht aus. So ist vor allem ein Punkt beim Abnehmen enorm wichtig: Sport / Bewegung. Denn Sport hat gleich mehrere Auswirkungen auf den Körper. Zum einen wird während der eigentlichen sportlichen Aktivität Fett verbrannt.

Außerdem wird durch Sport der Stoffwechsel angekurbelt und der Grundumsatz des Körpers erhöht. Also verbrauchen Sie auch während Ruhephasen mehr Kalorien, da der Körper diese schneller umsetzt. Ein weiterer Punkt ist natürlich der, das Sie während des Sports gar nicht zum Essen kommen: vor allem das Sitzen vorm Fernseher und der klassische Griff zur Schokolade werden somit im Vorweg unterbunden. Wer wirklich dauerhaft und schnell abnehmen will, der muss auch etwas dafür tun, Geschenke gibt es leider keine. Ausdauersport eignet sich zur Fettverbrennung, Kraftsport um den Grundumsatz zu steigern.


Lieber gesund als schnell abnehmen

Und noch etwas: Auch sollte eine Umstellung der Kost erfolgen. Anstatt fettiger Produkte sollten vor allem kalorienarme bzw. gesunde Lebensmittel verzehrt werden. Doch Vorsicht vor sogenannten “Light-Produkten”. Denn oftmals sättigen diese Produkte so gut wie überhaupt nicht. Um satt zu werden, wird letzten Endes also mehr gegessen – ein Summenspiel, das lediglich dem Geldbeutel schadet, denn die Light-Produkte sind oftmals wesentlich teurer als normale Ausgaben von Wurst, Milch & Co. Eine ausgewogene Ernährung sollte das Endziel sein. Pfunde schmelzen ohne zu verzichten!

Auf die Frage “Wie kann man schnell abnehmen?” ist es also gar nicht allzu schwierig eine Antwort zu finden. Halten Sie sich einfach an die vorgegebenen Tipps und seien Sie nicht allzu deprimiert, falls die Kilos nicht so schnell wie gewünscht purzeln. Die Frage sollte auch eigentlich nicht, wie kann man schnell abnehmen, lauten, sondern vielmehr, wie kann man dauerhaft und effektiv abnehmen.

Schnell abnehmen nach Weihnachten

Wer kennt das Problem nicht: Man verspricht sich selbst dieses Jahr nicht so viel über die Feiertage zu naschen. Eine Woche später und man traut sich nicht mehr auf die Waage. Schon wieder hat man ein paar Kilos über Weihnachten zugenommen. Doch jetzt gibt es einige Diätprodukte, die dabei helfen könnten, die sündigen Kilos nach Weihnachten schnell wieder loszuwerden. Unten haben wir für Sie vier verschiedene Diäten aufgeführt, die die mühsame Gewichtsabnahme um einiges erleichtern können. Immerhin versprechen die sogenannten Pulver- oder Formulardiäten eine schnelle Gewichtsabnahme, also ideal um schnell nach Weihnachten abzunehmen.


10 Kilo abnehmen nach Weihnachten, aber wie?

Almased Turbo Diät

Bei dieser Schlankheitskur spielt der Diätdrink Almased Vitalkost die Hauptrolle. Dieser ersetzt erstmals alle Mahlzeiten wobei man die hohe Dosis schon nach wenigen Tagen wieder reduzieren kann. Dann werden nur noch einzelne Mahlzeiten für den Drink ausgelassen. Das Pulver wird wird mit 1,5%iger Milch angerührt und die ersten zwei Tage täglich 4 bis 5 mal getrunken.

Ab dem dritten Tag soll man insgesamt 3 Mahlzeiten zu sich nehmen, wobei man hier nur mehr 2 Mahlzeiten mit der Almased Vitalkost ersetzt. Obwohl man sich die dritte Mahlzeit selbst aussuchen darf, sollte man darauf achten, ein ausgewogenes, vitaminreiches Essen zu verzehren. Frischer Salat mit selbstgemachtem Dressing und etwas Vollkornbrot sind hier empfehlenswert.

Auf Zwischenmahlzeiten muss übrigens verzichtet werden. Der Almased Vitalkost Drink kann in Apotheken sowie online erworben werden. Billig ist er allerdings nicht: Im Durchschnitt kosten 500 Gramm zwischen 14 und 19 Euro. Dass man beim Kauf übers Internet besonders darauf achten muss, keine Tabletten die gefälschte Substanzen enthalten, zu bestellen, ist selbstverständlich.

Amapur Stundendiät

Bei der Amapur Diät wird auf kleine Snacks gesetzt. Diese werden eigens für die Diät produziert und stündlich verzehrt. Die Methode funktioniert, indem der Blutzuckerspiegel konstant gehalten wird. Die kleinen Snacks entlasten gleichzeitig den Stoffwechsel sowie notwendige Nährstoffe ohne dabei kalorienreich zu sein.

Die Diät ist besonders für jene geeignet, die viel und gerne naschen. Denn pro Tag werden um die 12 bis 15 Snacks gegessen was den Vorteil hat, dass der Magen immer voll ist und man kein unangenehme Hungerattacken erleiden muss, was bei den meisten Diäten Grundvoraussetzung ist. Ein zusätzliches Plus sind die geringen Kalorien der Produkte.

Startpakete enthalten unter anderem Müsli, Suppen, Kekse, Riegel und Shakes zum selber mixen. Sie reichen für einen Zeitraum von 10 Tagen und sind für Frauen und Männer erhältlich. Das 10-Tage Amapur Diätprogramm kann ebenfalls in Apotheken oder online gekauft werden und kostet 179 Euro. Wer die Methode erst einmal ausprobieren möchte, kann ein kleines Testpaket für 43,90 Euro erwerben. Ein vierwöchiges Diätpaket ist für 199 Euro erhältlich.

BCM Diät

Bei der BCM Diät wird darauf geachtet, die Muskelmasse zu erhalten während das Körperfett reduziert wird. Auch hier werden speziell angefertigte Drinks als Ersatz für die normalen Mahlzeiten eingesetzt. An Tag 1 und 2 trinkt man den BCM-Start Formula-Drink fünf mal täglich. Die Zubereitung ist übrigens ganz unkompliziert:

Das Pulver wird einfach mit Wasser angerührt. Ab Tag 3 wird die tägliche Dosis dann auf drei Mahlzeiten zurückgeschraubt, wobei hier sogar nur noch 2 der täglichen Mahlzeiten gegen den Diätdrink ausgetauscht werden. Die dritte Mahlzeit sollte eine Mischkostmahlzeit sein, die Zutaten darf man sich aber selbst aussuchen. Auch bei der BCM Diät sollte man auf Zwischenmahlzeiten verzichten.

Die Produkte sind nur über BCM-Spezialisten und das Internet erhältlich. Das Testpaket kostet 20,50 Euro und für ein 3-Wochen-Startpaket muss man 119,45 Euro bezahlen. Wer die Produkte einzeln kaufen möchte, kann sich somit einen persönlichen „Diätplan“ zusammenstellen.

BCM Start-Dose (10 Portionen): 25€

BCM Basiskost-Shakes (24 Portionen): 44,60€

BCM Basiskost Suppen (12 Portionen): 25,60€


Die Cape June Diät

Die Cape June Schlankheitskur ist in 3 Module unterteilt. Sie funktioniert ganz nach dem „Kaiser-König-Bettelmann-Prinzip“ sprich morgens reichlich, mittags mäßig, abends wenig essen. Hier werden täglich fünf Mahlzeiten mit niedrigem glykämischen Index (Glyx-Diät) verzehrt was verspricht, die schnelle Abnahme zu erleichtern. Die Diät dauert ca. vier Wochen, in welcher der Optilance Diätshake die Hauptrolle spielt. Der ist in den Geschmacksrichtungen Vanille und Schokolade erhältlich und ersetzt das Abendmahl.

Das Diätpaket ist die billigste unserer vier Programmvorschläge; es kann für nur 49 Euro übers Internet oder den QVC Homeshopping Kanal erworben werden. Eine Dose Optilance kostet ebenfalls geringe 29 Euro und kann jederzeit nachbestellt werden.

Gesunde Ernährung und Sport nicht vergessen!

Auch wenn die oben genannten Diäten unglaubliche Effekte der schnellen Gewichtsreduktion hervorbringen können, sollte man nicht vergessen, dass jeder Körper unterschiedlich auf solche „Wundermittel“ reagiert. Diätprodukte sollten deswegen nie eine gesunde und ausgewogene Ernährung ersetzen. Sie bieten einen Einstieg für die langfristige Gewichtsabnahme und sollen dazu motivieren, in Zukunft auf kalorienreiche Mahlzeiten verzichten zu können. Natürlich sollte man reichlich Sport setzen um das schnelle Abnehmen etwas anzukurbeln.